Nur der Porsche GT3 ist zugelassen Vorderräder Original Reifen Mindestdurchmesser von 27 mm Die Felgen dürfen nicht geschliffen werden Die Reifen dürfen nicht geschliffen, nicht geklebt und nicht versiegelt werden Hinterräder Der Mittelsteg muss zum größten Teil erhalten bleiben, die Breite darf nicht verändert werden Reifen, Original, Ortmann oder Frankenslot dürfen geklebt und geschliffen werden Die max. Reifenbreite beträgt 14 mm Der max. Reifendurchmesser beträgt 29 mm Alle Räder müssen den Boden berühren Eine Mindestbodenfreiheit ist nicht vorgeschrieben Die Originalfelgen dürfen nicht so mit der Achse verklebt werden, dass sich die Spurbreite  ändert Nur original Carrera Doppel-Schleifer, dürfen bearbeitet werden. Das Messingstück zwischen den beiden Füßen, die in die Halterung gesteckt werden, muss vorhanden sein. Es darf geschliffen werden aber muss weiterhin vorhanden sein Alle Schrauben müssen handfest angezogen sein und die Karosserie fest mit dem Chassis verbunden sein Ein sogenannter “Wackel” ist nicht erlaubt Übersetzung 10/50, Spurzahnrad (50 Zähne) original von Carrera, Motorritzel 10 Zähne, Material und Hersteller freigestellt Zugelassen ist der Slotdevil 5062 18D Motor, die Bezeichnung muss eindeutig zu erkennen sein Übergangsweise ist der original Carrera Motor zugelassen Bei Motoren ohne den Aufdruck 5062 wird die Drehzahl am Hinterrad mit einem Lasermeßgerät überprüft. Wird eine Drehzahl von 3900 U/Min überschritten, muss der Motor gewechselt werden Es ist nur der Carrera Decoder zugelassen Leitkiel nur von Frankenslot, darf geschliffen werden Alle Magnete sind zu entfernen Die Magnethalterung des Mittelmagneten ist zu entfernen, die Öffnung darf einseitig mit Klebeband abgedeckt werden Das Auto darf “verbleit” werden Material und Ausführung ist freigestellt Das Blei darf nur innerhalb der Seitenkästen (zwischen Vorder- und Hinterräder ) angebracht werden Ein Maximalgewicht gibt es nicht Der Motorhalter und die Achshalterungen dürfen in der Höhe verändert werden, es ist nicht erlaubt dadurch eine Federung umzusetzen Alles was nicht ausdrücklich erlaubt ist, ist verboten ! Grundsätzliche Ergänzungen die Befestigung von Anbauteilen (wie Spiegel, Spoiler, Scheibenwischer, Antennen, Auspuff usw.) ist in Art und Ausführung freigestellt, sie dürfen auch ganz fehlen Magnethalterungen dürfen entfernt werden Die Leitkielrückholfeder und die Schwingarmfeder darf entfernt werden Zusatzbeleuchtung darf eingebaut werden, diese ist mit möglichst wenig Kleber zu befestigen. Der Rennleitung obliegt es, Kleber die nur zur Gewichtserhöhung angebracht wurde, vom Fahrer entfernen zu lassen Eigene Lackierungen sind erlaubt, Art und Ausführung ist freigestellt Es ist nicht erlaubt, die Reifen zwischen der Läufen zu wechseln Digitales- u. analoges Slotracing in Berlin - Reinickendorf Slotarena Berlin e.V. Waldstr. 11 A Saalmannstr. 9 13403 Berlin Öffnungszeiten Meist ist Mi. / Fr. / Sa. jemand da. Schaut zur Sicherheit unter Termine nach.   Impressum  DS-GVO