Zugelassene Autos Porsche 917 / Corvette C2 / Ford GT40 / Ferrari 512 / Ferrari 250GT / Ferrari 330 / Cheetah / Porsche 6 / BMW M1 Vorderräder Felgen dürfen geschliffen werden, der Mittelsteg darf komplett entfernt werden Die Felgenbreite beträgt mindestens 6mm Felgenmaterial und Hersteller ist freigestellt Reifenmaterial und Hersteller ist freigestellt Die Reifen dürfen geklebt, geschliffen und versiegelt werden Die Felge muss vom Reifen komplett bedeckt sein Achslager freigestellt Achshalter Original oder Frankenslot Es dürfen nur Vollstahlachsen 3mm (keine Carbon-, Titan- oder Hohlachsen) verwendet werden Es dürfen Achsdistanzen oder Achsstellringe verwendet werden, Art und Hersteller ist freigestellt Die Räder dürfen nicht unabhängig voneinander drehen (nur Starrachse mit fest verschraubten Rädern) 3 D Felgeneinsätze aus Metall, Resine oder sonstigem Kunststoff Pflicht, Papier- oder Moosgummieinsätze sind nicht zulässig. Hinterräder Lager freigestellt Achshalter Original oder Frankenslot Es dürfen nur Vollstahlachsen 3mm (keine Karbon-, Titan- oder Hohlachsen) verwendet werden Es dürfen Achsdistanzen oder Achsstellringe verwendet werden, Art und Hersteller ist freigestellt Achshalter Original oder Frankenslot Achslager freigestellt Felgenmaterial und Hersteller ist freigestellt Felgen max. Breite 16mm Material und Ausführung von Felgeneinsätzen ist freigestellt, sie können auch ganz fehlen Felgen dürfen geschliffen werden, der Mittelsteg darf komplett entfernt werden Bei Verwendung der original Carrera Felgen (mit Mittelsteg) dürfen Ortmann oder Frankenslot PU-Reifen verwendet werden Die Reifenbreite beträgt max. 16mm Sollte der Mittelsteg entfernt worden sein oder wird eine Andere, nicht original Carrera Felge, verwendet ist ausschließlich der Ortmannreifen (Färbung schwarz/hell) zugelassen (zu finden bei Slotbox.de, 132/124 Reifen,Räder,Felgen > Ortmann flach) Beim Hinter- und Vorderachsumbau des Ferrari 512 darf der Umbau die Originalen Achsmaße nicht überschreiten (80 mm hinten, 76 mm vorn, gemessen Reifenkante/ gilt nur für den Ferrari 512) Die Reifen müssen so verbaut werden, dass die schwarz/helle Färbung deutlich zu erkennen ist Die Reifen dürfen verklebt und geschliffen werden Weder Reifen noch Felgen dürfen über die Karosserie hinausragen (Draufsicht) Ausnahme Corvette C2, Hinterräder, hier beträgt der max. Radstand 78,5 mm Ausnahme Cheetah, Hinterräder hier beträgt der max. Radstand 82,5 mm Alle Räder müssen den Boden berühren Eine Mindestbodenfreiheit ist nicht vorgeschrieben Getriebe Anzahl der Zähne Ritzel und Spurzahnrad sind freigestellt, Material und Hersteller ist freigestellt Zugelassen ist nur der Slotdevil 5062 18D Motor, die Bezeichnung muss eindeutig zu erkennen sein  Nur original Carrera Doppel-Schleifer, dürfen bearbeitet werden. Das Messingstück zwischen den beiden Füßen, die in die Halterung gesteckt werden, muss vorhanden sein. Es darf geschliffen werden aber muss weiterhin vorhanden sein Alle Schrauben müssen handfest angezogen sein die Karosserie darf aber trotzdem entkoppelt sein Ein sogenannter “Wckel” ist erlaubt, dieser darf nur über die 4 Befestigungsschrauben realisiert werden Material und Hersteller der Schrauben ist freigestellt Die Anzahl, muss der original Anzahl entsprechen und auch dem original entsprechend verbaut werden Kabel und Stecker dürfen ausgetauscht werden, Art und Ausführung ist freigestellt Der Motorhalter und die Achshalterungen dürfen in der Höhe verändert werden, es ist nicht erlaubt dadurch eine Federung umzusetzen Sämtliche Befestigungen (Achshalterungen, Motorhalterung, Karozapfen, Aufnahme der Karo-Zapfen am Chassis) dürfen uneingeschränkt bearbeitet werden Leitkiel nur von Frankenslot, darf geschliffen werden Alle Magnete sind zu entfernen Für alle Autos, außer für den BMW M1 und Ferrari 512, ist ein Lexaninlet zugelassen Das Auto darf “verbleit” werden Material und Ausführung ist freigestellt Das Blei darf nur innerhalb der Karosserie/Chassis angebracht werden Ein Maximalgewicht gibt es nicht Alles was nicht ausdrücklich erlaubt ist, ist verboten ! Grundsätzliche Ergänzungen die Befestigung von Anbauteilen (wie Spiegel, Spoiler, Scheibenwischer, Antennen, Auspuff usw.) ist in Art und Ausführung freigestellt, sie dürfen auch ganz fehlen Magnethalterungen dürfen entfernt werden Magnethalterungen dürfen zum Verbleien genutzt werden Die Leitkielrückholfeder und die Schwingarmfeder darf entfernt werden Zusatzbeleuchtung darf eingebaut werden Eigene Lackierungen sind erlaubt, Art und Ausführung ist freigestellt Es ist nicht erlaubt, die Reifen zwischen der Läufen zu wechseln Digitales- u. analoges Slotracing in Berlin - Reinickendorf Slotarena Berlin e.V. Waldstr. 11 A Saalmannstr. 9 13403 Berlin Öffnungszeiten Meist ist Mi. / Fr. / Sa. jemand da. Schaut zur Sicherheit unter Termine nach.   Impressum  DS-GVO