Zugelassene sind Carrera© DTM Autos mit innenliegendem Magnet und von außen per Magnethalterung  verschraubte Nur der Frankenslotleitkiel ist erlaubt, darf geschliffen werden Vorderräder Felgen dürfen geschliffen werden, die Breite darf nicht verändert werden Der Mittelsteg muss zum größten Teil erhalten bleiben Reifen dürfen verklebt, geschliffen und versiegelt werden Die Felge muss vom Reifen komplett bedeckt sein Hinterräder Felgen dürfen geschliffen werden, die Breite darf nicht verändert werden Der Mittelsteg muss zum größten Teil erhalten bleiben Original oder andere PU Reifen dürfen verklebt und geschliffen werden Maximale Reifenbreite 12mm (z.B. Ortmann 51b - dadurch ragen die Reifen bei den Modellen mit innenliegendem Magnet über die Karo hinaus, dies ist erlaubt) Die Felge muss vom Reifen komplett bedeckt sein   Alle Räder müssen den Boden berühren Übersetzung 9/27, Kronzahnrad (27 Zähne) original von Carrera Motorritzel 9 Zähne, Material und Hersteller freigestellt Nur der original Carrera Motor E200 ist erlaubt Nur original Carrera Doppel-Schleifer, dürfen bearbeitet werden. Das Messingstück zwischen den beiden Füßen, die in die Halterung gesteckt werden, muss vorhanden sein. Es darf geschliffen werden aber muss weiterhin vorhanden sein Alle Schrauben müssen handfest angezogen sein Eine Mindestbodenfreiheit ist nicht vorgeschrieben Die Originalfelgen dürfen nicht so mit der Achse verklebt werden, dass sich die Spurbreite  ändert Der Heckmagnet ist zu entfernen Die Haftwirkung des Mittelmagneten wird vor dem Rennen eingemessen. Für die TOP Fahrer ist eine Anpressdruck (APD) an der Hinterachse von 83g erlaubt. Die Fahrer des Mittelfeldes dürfen 5g mehr APD haben und das hintere Feld, sowie Neueinsteiger bekommen sogar 12 Gramm mehr Anpressdruck. Die Rennleitung stuft die Fahrer ein und behält sich vor, bei entsprechenden Leistungsentwicklungen im Laufe der Saison einzelne Fahrer in eine der drei APD Klassen umzustufen. Fahrer mit alten DTM Fahrzeugen (außen verschraubter Mittelmagnet) bekommen zusätzlich 7 Gramm APD zugestanden. Der APD-Wert ist ein Höchstwert, der nicht überschritten werden darf Das Auto darf “verbleit” werden Material und Ausführung ist freigestellt Das Blei darf nur innerhalb der Karosserie/Chassis angebracht werden (angebrachtes  Blei kann den APD-Wert verändern, so dass weniger Magnetkraft wirkt) Ein Maximalgewicht gibt es nicht Alles was nicht ausdrücklich erlaubt ist, ist verboten ! Grundsätzliche Ergänzungen die Befestigung von Anbauteilen (wie Spiegel, Spoiler, Scheibenwischer, Antennen, Auspuff usw.) ist in Art und Ausführung freigestellt, sie dürfen auch ganz fehlen Magnethalterungen dürfen entfernt werden Magnethalterungen dürfen zum Verbleien genutzt werden die Leitkielrückholfeder darf entfernt werden Zusatzbeleuchtung darf eingebaut werden Eigene Lackierungen sind erlaubt, Art und Ausführung ist freigestellt Es ist nicht erlaubt, die Reifen zwischen der Läufen zu wechseln Digitales- u. analoges Slotracing in Berlin - Reinickendorf Slotarena Berlin e.V. Waldstr. 11 A Saalmannstr. 9 13403 Berlin Öffnungszeiten Meist ist Mi. / Fr. / Sa. jemand da. Schaut zur Sicherheit unter Termine nach.   Impressum  DS-GVO